Tusken Raider v2

Nachdem die erste Version der Tusken Raider-Maske fertiggestellt ist plane ich schon wieder weiter 🙂

Die Erfahrungen, die ich mit der ersten Version gesammelt habe, sollen mir nun zu einer weiteren, noch genaueren Maske verhelfen. Und wer weiß, vielleicht reicht diese ja später sogar zu einem Approval in der 501st 😉

Die neue Maske soll nun auch nicht mehr unter dieser Low-Cost-Rubrik laufen, trotzdem aber so günstig wie möglich werden. Grundsätzlich wird erstmal mit denselben Materialien gearbeitet. Erster Unterschied: ich lasse mir die „Greeblies“, also Augen, Stoßzähne, Mund und Spitzen dieses Mal mit einem 3D-Drucker ausdrucken. Somit haben alle Teile Originalmaße und müssen nicht aufwändig gestaltet werden. Sobald die Teile angekommen sind fange ich mit der Maske an. Dieses Mal soll alles 100%ig für meinen Kopf passen.

Meine erste Maske bekommt übrigens nun mein Sohn. Somit steht dem Tusken-Vater-und-Sohn-Kostüm bald nichts mehr im Weg 🙂